Home

Biographie

Konzerttermine

Kompositionen

Bilder & Klänge

Presse

Sauer-Orgel in
St. Marien Rostock

Schnitger-Orgel Neuenfelde

Kontakt

Kompositionen

HintergrĂĽnde

Nach mehr oder weniger edel motivierten Kompositionsversuchen erhielt Kropf ab 1988 in zunehmendem Maße Kompositionsaufträge, fast ausschließlich aus dem Bereich der geistlichen Musik. Aus eigenem Antrieb entstanden relativ wenig Werke. Obwohl sich die einzelnen Aufträge an den jeweiligen Kunden orientieren, kann eine gewisse übergeordnete Stilistik ausgemacht werden:
Die harmonisch-klangliche Komponente überwiegt gegenüber der strukturellen – sie ist geprägt von frühen, intensiven Begegnungen mit impressionistischer Musik, wohl auch einer gewissen Sentimentalität, wie sie der südösterreichisch-slowenischen Volksmusik innewohnt, gelegentlich auch von modalen Strukturen und in den letzten Jahren auch durch den Jazz. Einige Besteller erteilten wiederholt Aufträge.
Beim Wettbewerb “Neue Musik für die Kirche” Hannover 1999 erhielt Kropf in der Kategorie “Psalmkomposition” den 2. Preis (bei nicht vergebenem 1. Preis).

Die Musikgeschichte wird mit den meisten seiner Werke nicht bewegt, weder vorwärts noch rückwärts. In letzter Zeit interessiert Kropf vor allem (angeregt durch vielerlei Einflüsse, besonders aber durch Orgelwerke von Jürgen Essl) das Aufgreifen und Verändern historischer Elemente, die aber in einer Art und Weise “komponiert” werden, die unzweifelhaft in der aktuellen Entstehungszeit wurzelt, also frei von Elementen nostalgischer Art oder von Stilkopie ist.

Nachstehend können Sie die Liste der Auftragskompositionen öffnen. Proben aus allen Kompositionsbereichen finden Sie unter den Hörbeispielen.


Mehr Details:

• Liste der Auftragskompositionen (teilweise mit Hörbeispiel-Links)  öffnen>>
• Hörbeispiele   öffnen>>

 

 

 

 

Version: 08 Oktober, 2012